Pisa

Geführte Wanderungen in Pisa
Mit einem offiziellen Führer


                 

Home   |   Tarif   |   Guide   |   Kontacte   |   Uber uns


Der Fresken des Monumentalen Camposanto

Pisa einmal anders - Für diejenigen, die die Stadt Pisa schon kennen und ihre historische, künstlerische und urbanistische Kenntnis vertiefen möchten, können ad hoc thematische Stadtrundgaenge organisiert werden, wie zum Beispiel: die Rekonstruktion der Geschichte der Fresken des Monumentalen Camposanto; die Entdeckung der weniger bekannten Stadtviertel San Francesco, San Martino, Sant’Antonio; die Bewunderung der Arnoufer mit ihren wunderschönen Häusern vom Boot aus …

Die Rekonstruktion der Geschichte der Fresken des Monumentalen Camposanto : Diese Tour sieht drei Etappen vor, die es dem Besucher ermöglichen, den Wert des Freskenzyklus schätzen zu lernen, der die Wände des Monumentalen Camposanto in Pisa bis zum Ende des zweiten Weltkrieges dekorierte. Wegen eines Bombenanschlags wurde leider 40% dieses imposanten malerischen Werkes zerstört, aber eine geduldige und beharrliche Restaurierungskampagne hat zu der Rettung eines großen Teils der Fresken geführt, so dass es bereits seit ein paar Jahren möglich ist, die ersten Resultate zu bewundern. Die Führung durch den Camposanto (Ausstellung der restaurierten Fresken), das Museum der Sinopien (Ausstellung der Vorzeichnungen der Fresken) und das Dommuseum (Sammlung der Radierungen von Carlo Lasinio und dessen Sohn aus dem 19. Jahrhundert mit der Reproduktion des gesamten Freskenzyklus) wird dem Besucher eine genaue Vorstellung des einzigartigen künstlerischen Wertes dieses Zyklus nahebringen.

Dauer des Besuchs: mit den Führern zu vereinbaren. Preis der Innenbesichtigung der drei Monumente (Camposanto, Museum der Sinopie und Museum der Dombauhütte): 8,00 € pro Person (im Preis der Führung nicht eingeschlossen) Die anderen Stadtviertel: San Francesco, San Martino, Sant’Antonio. Man nehme en Paar bequemer Schuhe und ein wenig Phantasie, um ein Szenario der Stadt Pisa aufleben zu lassen, das einem normalerweise verborgen bleibt. Durch das Aufsuchen von historisch und kulturell wichtigen Staetten dieser anderen Stadtviertel begibt man sich mitten hinein in diese verborgene Seite der Stadt. Die Rundgaenge variieren je nach den Oeffnungszeiten der Kirchen, die besucht werden.

Diese Tour kann vielfältig gestaltet werden:
– Es ist möglich, die Tour auf einen halben Tag zu konzentrieren und einen Spaziergang durch die wichtigsten Orte aller drei Viertel San Francesco, San Martino und Sant’Antonio zu organisieren
– Es ist möglich, die drei Viertel in einer ganztätigen Tour gruendlicher kennenzulernen.
– Eine andere Möglichkeit besteht in der Wahl eines einzelnen Stadtviertels, das man naeher kennenlernt, oder aber man kombiniert zwei Stadtviertel miteinender.

Mögliche Tour durch drei Viertel:
Beginn der Tour in San Francesco, Platz Martiri della Libertà, auf dem sich die domenikanische Kirche Santa Caterina befindet. Hier im Innenraum befinden sich ein wertvolles, dem Heiligen Tommaso D’Aquino gewidmetes Tafelbild von Francesco Traini, die schönen Verkündigungsstatuen von Nino Pisano und der Lehrstuhl, von dem aus Tommaso D’Aquino seine Predigten während seines Besuchs in Pisa gehalten hat. Durch die mittelalterlichen Gassen kommt man zur Franziskaner Kirche, in der ein wunderschönes Antependium von Tommaso Pisano und Kopien der für die Kirche gemalten Tafelbilder von Giotto zu bewundern sind. Schön ist der Kapitelsaal mit den Fresken von Niccolò di Pietro Gerini aus dem 14. Jahrhundert. Mit einem Zeitsprung führt der Rundgang zur Kirche San Matteo, einem interessanten Beispiel fuer das Pisaner Barock.
Die Tour geht über den Arno weiter bis zum Viertel von San Martino und der gleichnamigen Kirche, in der interessante Gemälde zu sehen sind. Von dieser Kirche aus begab sich die Heilige Bona, Schützheilige der Hostessen, auf ihre Pilgerfahrten. Ein paar Meter weiter befindet sich die Kirche des Heiligen Grabs, die dem Ritterorden des Heiligen Grabes von Jerusalem gehörte. Der Kirche war das von den Rittern geleitete Krankenhaus angeschlossen. Corso Italia, Hauptachse der Fußgängerzone, verbindet das Viertel San Martino mit dem Viertel Sant’Antonio. Von hier aus gelangt man bis zum neuesten, auf die Nachkriegszeit zurückkehrenden Teil der Stadt Pisa, und dort kann man auch die riesige Malerei auf einer Haeuserwand bewundern, die Keith Haring im Jahr 1989 als Geschenk an die Stadt schuf. Schliesslich, zum Fluss zurueckgekehrt, entdecken wir das Schmuckstueck gotischer Kunst, die kleine Kirche Santa Maria della Spina, in deren Innerem Kopien von Madonnenstatuen aufbewahrt sind, die Mitglieder der Familie des Andrea Pisano geschaffen haben.
Dauer der Tour: mit den Führern zu vereinbaren.
Eintrittspreise – nicht im Preis der Führung eingeschlossen: die Kirche Santa Maria della Spina 1,50€.
Im Boot den Fluss entlang
Vom 26. März bis zum 1. Oktober gibt es Boote, die auf dem Arno entlangfahren und an einigen der antiken Anlegestellen zusteigen lassen. Es ist möglich, das Boot zu buchen. Die Fahrt dauert eine Stunde und bietet einen ungewöhnlichen Blick auf die schönen Häuser, Kirchen und Plätze, die das Arnoufer schmücken. Diese Fahrten koennen ergaenzt werden durch kuenstlerische und geschichtliche Erlauterungen durch den Stadtfuehrer.

CONTACT  info@pisatour.it        0039/339 6178829


Unsere Hand-Führungen von Pisa


Piazza dei Miracoli
Monumentalen Camposanto
Galileo Galilei
Museum von San Matteo



Rom
Venedig
Pisa
Neapel
Mantua
Verona
Capri
Der Lagune
Maranello
Pompeji
Turin










































































Informationen | Mappa | Links

All rights reserved © 2002 - 2018 Guiderome.com


Nous utilisons des cookies pour vous garantir la meilleure expérience sur notre site. Si vous continuez à utiliser ce dernier, nous considérerons que vous acceptez l'utilisation des cookies. Pour plus d'informations